Termine

Keine Termine

Unsere Partner

Banner

Aktuelle Links

Schachvereinigung 1920 Plettenberg e. V.
Marc Schulze gewinnt Verbandsmeisterschaften im Blitzschach souverän mit hundertprozentiger Punkteausbeute, Dirk Jansen Fünfter
Geschrieben von: Dirk Jansen   
Samstag, den 29. April 2017 um 18:48 Uhr

Nachdem Marc Schulze schon die Bezirksmeisterschaften im Blitzschach mit dem Gewinn aller Partien souverän für sich entscheiden konnte, gelang ihm dieses Kunststück am 29.4. auch auf Verbandsebene - und das in einem deutlich stärkeren Teilnehmerfeld. Als Nachrücker konnte auch sein Vereinskollege Dirk Jansen teilnehmen, der bei davon profitierte, dass andere Qualifizierte nicht teilnehmen konnten.

17 Teilnehmer aus dem ganzen Schachverband nahmen an der Meisterschaft, ausgetragen vom Schachverein Velmede-Bestwig, teil. Gewohnt professionell von Spielleiter Kai Lück vorbereitet gab es keinerlei Probleme. Als Favoriten gingen neben Schulze die Lokalmatadoren André Becker als Vorjahressieger und Bernhard Rittmeier ins Rennen. Auch Alex Browning war nicht zu unterschätzen. Jansen hatte allenfalls Außenseiterchancen. Schon früh konnte Jansen seinem Vereinskollegen Schützenhilfe leisten, da ihm in der vierten Runde ein Sieg gegen André Becker gelang. Nachdem Schulze Becker in der Folgerunde ebenfalls schlug, hatte dieser bereits zwei Punkte Vorsprung vor Becker. Bis zum Ende blieb es für Becker auch bei diesen beiden Niederlagen, er wurde zweiter vor Rittmeier, der neben zwei Niederlagen gegen Becker und Schulze noch zwei Remisen abgab.
Jansen erreichte 10,5 Punkte, verlor dabei unglücklich gegen Browning, der nur noch einen Bauern hatte, als Jansens Zeit um war.
Beeindruckend war es bis zum Turnierende, dass Schulze in keiner Partie in Verlustgefahr geriet und selbst gegen starke Konkurrenz alle Partien gewann und sich so für die NRW-Meisterschaften qualifizierte.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 29. April 2017 um 18:52 Uhr
 
Die 2. Mannschaft steigt wieder auf
Geschrieben von: Administrator   
Montag, den 03. April 2017 um 19:15 Uhr
Die zweite Mannschaft hat den Wideraufstieg in die Verbandsklasse schon am Sonntag vor einer Woche perfekt gemacht. Perfekt gemacht? Nun ja unser Gegner, die dritte der Spielgemeinschaft aus Halver und Schalksmühle  trat zu letzten Saisonkampf erst gar nicht an. Personalsorgen zwangen den Gast das Spiel und damit die Punkte, die für deren eigene Zweite so wichtig gewesen wäre, bei uns zu lassen. Es bleibt aber herauszuheben, dass der Aufstieg ein Verdienter war. In allen sieben gespielten Runden wurden von den Stammspielern der Zweiten lediglich 4 Einzelpartien verloren. Einmal mussten wir kurzfristig Ersatz aus der vierten nehmen.  Besonders gut machen es in diesem Jahr Jörg Warmbier  und Roland Krämer  die jeweils eine hundertprozentige Ausbeute der Punkte beisteuern konnten. Manfred Nölke erspielte 3,5 Punkte aus 4 Partien. Marek Maniocha schaffte 4,5 aus 6. Frank Wichmann und Oliver Klippert holte jeweils 3 von 4 möglichen Punkten. Bernd Neumann, ansonsten die Unschlagbarkeit in Person, musste sich im Aufstiegsjahr zweimal geschlagen geben und steuerte 2 Punkte aus 5 Partien bei. Mike Richardt spielte einmal Remis und gewann einmal kampflos.

 

Bleibt abzuwarten in welche der Verbandsklassen wir gelost werden. Fest steht jetzt schon, dass dann wieder mit acht anstelle von sechs Spieler die in der Bezirksliga Pflicht waren, stellen müssen.

 

 
Vierte Mannschaft verliert gegen SG Lüdenscheid 3 – ein kleiner Saisonrückblick
Geschrieben von: Nora Jansen   
Sonntag, den 02. April 2017 um 23:46 Uhr

Die vierte Mannschaft beendete heute die Saison mit einer Niederlage gegen die SG Lüdenscheid 3 und landet damit auf dem letzten Tabellenplatz in der Bezirksklasse. Erstmals in der Mannschaft waren Linda und Lukas Becker sowie Ratho Rahs vertreten, die leider keine Punkte ergattern konnten. Nora Jansen teilte sich einen Punkt. Eine große Überraschung gelang unserem Jugendlichen Jinhon Raymon Nahn, der in einem Spiel mit vielen Höhen und Tiefen zunächst ein Remisangebot ablehnte und seinen Gegner dann Matt setzen konnte. Herzlichen Glückwunsch!

Die Saison startete für die Vierte gegen VFB Altena 1 denkbar schlecht mit einer 5:0 Auswärtsniederlage. Der Sieg gegen MS Halver-Schalksmühle 4 am zweiten Spieltag sollte der einzige bleiben. Ein großes Problem lag darin, dass die Vierte in den folgenden Spielen nicht mit einer vollständigen Mannschaft antreten konnte. Gegen SF Attendorn 2 und SF Lennestadt-Meggen 2 blieben jeweils ein, gegen MS Halver-Schalksmühle 5 sogar zwei Bretter unbesetzt. Ein Zustand, der in der nächsten Saison unbedingt vermieden werden sollte.

Die meisten Einsätze hatten Ekkehard Arnoldi (2 Punkte aus 4 Spielen), Nora Jansen (4 Punkte aus 6 Spielen, Marcel Sorol (2 Punkte aus 5 Spielen) und Nicolas Schrader (1,5 Punkte aus 5 Spielen).

Einen kleinen Lichblick gab es somit am letzten Spieltag doch, da wenigstens alle Bretter besetzt wurden – und wer kann jetzt schon sagen, was unser Nachwuchs in den folgenden Jahren zu leisten im Stande ist?

 
Vereinsabend im Schachheim – Ein voller Erfolg!
Geschrieben von: Manfred Nölke   
Sonntag, den 02. April 2017 um 08:54 Uhr

Das Ziel des Freitagabends war es, das Vereinsleben im Schachheim wiederzubeleben. Gelockt wurde mit herrlichem Wetter, einem Grill, netten Leuten und natürlich: Schach. Insgesamt fanden sich am Freitagabend etwas 40Vereinsmitglieder und Freunde am Schachheim in Plettenberg ein. Zu finden waren Spielerinnen aller vier Mannschaften, vom Großmeister Thorsten Haub bis zum Bezirksklassenspieler. Auch Spielerinnen unsere Jugendmannschaften inklusive Eltern waren dabei.

Der Abend begann mit einem Handicapturnier. 20 Spielerinnen mit TWZ zwischen 2349 und “nicht vorhanden” bestritten ein siebenrundiges Blitzturnier mit Bedenkzeiten zwischen zwei und sechs Minuten, je nach TWZ. Als Sieger ging dabei Marc Schulze mit 6,5 Punkten, dicht gefolgt von Thorsten Haub, mit ebenfalls 6,5 Punkten aber schlechterer Feinwertung, und dem neuen Vorsitzenden Manfred Nölke, mit 5 Punkten, vom Brett. Auf sehr guten fünften und siebten Plätzen landeten Linda Becker mit 4,5 und Lukas Becker mit 4 Brettpunkten vor dem ein oder anderen erfahrenen Bezirksligaspieler. Im weiteren Verlauf des Abends wurde natürlich weiter Schach gespielt. Neben vielen Blitz- und Schnellschachpartien, auch zwischen Spielern, die sich sonst nicht im Schachheim sehen, nutzte unser Nachwuchstalent Linda Becker die Gelegenheit für ein kleines Schachtraining mit NRW-Klassenspieler Dawid Pieper. Wer schließlich genug vom Schach hatte, traf sich zum gemütlichen Beisammensein am Grill.

Der Wunsch nach Wiederholung solcher Abende im Schachheim wurde nicht erst an dieser Stelle zum Ausdruck gebracht und wird wohlwollend bearbeitet!

Einen herzlichen Dank an dieser Stelle an den Initiator, alle Mitorganisatoren und Helfer für bereitgestellte Zeit und Mühe sowie mitgebrachte Speisen und Getränke.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 02. April 2017 um 23:52 Uhr
 
Besonderer Vereinsabend im Schachheim – Freitag, 31.3. ab 18 Uhr
Geschrieben von: Nora Jansen   
Mittwoch, den 29. März 2017 um 20:00 Uhr

Nachdem der Freitagabend als Vereinsabend seit Jahren immer weniger besucht wurde, hat der Vorstand auf Vorschlag des neuen 2. Vorsitzenden Dawid Pieper zu einem Vereinsabend der besonderen Art aufgerufen. Alle Vereinsmitglieder und Freunde des Vereins sind eingeladen, ab 18 Uhr ins Schachheim zu kommen. Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Zudem sind für den Abend neben guten Gesprächen auch ein paar schachliche Schmankerl vorgesehen. Genaues wird nicht verraten – selbst der Schreiber dieser Zeilen ist da nicht informiert Ziel ist es, dass der Freitagabend zumindest an einigen Abenden im Jahr langfristig wiederbelebt werden soll und so neben dem normalen Spielbetrieb wieder ein intensiveres Vereinsleben auch über den reinen Schachsport hinaus stattfindet.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 45