Termine

Keine Termine

Unsere Partner

Banner

Aktuelle Links

Schachvereinigung 1920 Plettenberg e. V.
Manfred Nölke gewinnt die Plettenberger-Blitzstadtmeisterschaft;;
Geschrieben von: Manfred Nölke   
Samstag, den 26. Dezember 2015 um 20:29 Uhr
Zum diesjährigen Weihnachtsschachblitzschachturnier, welches gleichzeitig als Stadtmeisterschaft  der SvGG Plettenberg gilt, fanden sich leider nur 9 Vereinseigene Spieler ein. Aus diesem Grund wurde das Turnier doppelrundig ausgetragen.
Verdienter Sieger wurde nach den 16. Runden Manfred Nölke, der es als einziger schaffte ohne Verlustpartie  zu bleiben und die Gegnerschafft mit 15-1 hinter sich ließ. Am Ende konnte er es sich sogar Leisten, gegen den Favoriten Marc Schulze eine Punkteteilung anzubieten obwohl er da schon mit einer Mehrfigur klar auf Gewinn stand. Spannend war es trotzdem, denn alle Teilnehmer kämpften unverdrossen um die zahlreich ausgeschrieben Preise. Zweiter wurde dann Marc Schulze, der nur seine Punkte gegen Nölke abgeben musste und 14,5 Punkte erzielte.  Mit einem gehörigen Abstand folgte dann Frank Wichmann auf Platz drei mit 11,5 Zählern. Er wird damit den dritten Pokal der Stadtmeisterehren zur Jahreshauptversamelung überreicht bekommen. Vierter wurde Mirek Skapski mit 8 Punkte . Auf den Plätzen folgten Eric Wortmann, David Jansen, der dessen Weihnachtsurlaub vom Bodensee nutze und punktgleich mit Jannis Blumöhr einkam. Es folgten Ekkard Arnoldi und Nicolas Schrader. Im gesamtem Turiner schaffte jeder mindestens einen Sieg und natürlich wurde alles fair und sportlich abgewickelt!

 

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 28. Dezember 2015 um 15:15 Uhr
 
Die Erste holt Punkt in Köln
Geschrieben von: Manfred Nölke   
Sonntag, den 20. Dezember 2015 um 18:15 Uhr
Die Spitzenmannschaft der Schachvereinigung holte heute überraschend ein Remis gegen die KKs aus Köln. An jedem Brett gab es mehr oder weniger deutliche DWZ -Nachteile, sodass die Kölner als klare Favoriten ins Rennen gingen. Am Ende hieß es aber 4:4 und es wäre an diesem Tag mehr möglich gewesen, denn der ein oder andere halbe Punkt wurde liegen gelassen. Hier die Einzelergebnisse.

 

 

Br. Rangnr. Klub Kölner SF 1 - Rangnr. SVG Plettenberg 1 4:4
1 1 Tugui, Adrian - 2 Haub, Thorsten Michael 0:1
2 3 Strohhäker, Raoul - 4 Bosch, Jeroen ½:½
3 4 Morawietz, Dieter - 5 Klip, Hans 1:0
4 5 Wacker, Peter - 7 Bouaraba, Max 1:0
5 7 Helbig, Mark - 8 Pieper, Dawid ½:½
6 8 Ludwig, Peter - 1001 Schulze, Marc 0:1
7 1001 Bonnmann, Reinhard - 1002 Kuhnen, Thomas ½:½
8 1002 Wisskirchen, Andreas - 1003 Richardt, Mike ½:½

 

 
Weihnachtsblitz
Geschrieben von: Manfred Nölke   
Donnerstag, den 17. Dezember 2015 um 14:06 Uhr

Einladung zum Weihnachtsblitz 2015

Am zweiten Weihnachtsfeiertag, 26.12.2015, findet im Schachsportheim Böddinghausen in Plettenberg die traditionelle Stadtmeisterschaft im Blitzschach statt.

Hierzu sind alle Schachfreunde sowie alle Vereinsmitglieder der Svgg. Plettenberg herzlich eingeladen.

Der Turniermodus sieht ein Rundenturnier (Jeder gegen Jeden) vor, bei einer Teilnehmerzahl unter zehn wird doppelrundig gespielt. Die Dauer einer Partie beim Blitzschach beträgt für jeden Spieler fünf Minuten. Es gelten die Regeln des Deutschen Schachbundes in ihrer aktuellen Fassung.

Turnierbeginn ist um 15 Uhr, Meldeschluss ist um 14.45 Uhr bei der Turnierleitung Marc Schulze. Um pünktliches Erscheinen wird ausdrücklich gebeten.Den Teilnehmern winken attraktive Preise, die ersten drei Plätze werden mit Pokalen geehrt (gilt nur für Vereinsmitglieder oder Plettenberger Bürger). Außerdem gibt es Sonderpreise für die besten Jugendlichen U18 und U14, sowie den besten Senior Ü60.

Die Teilnehmergebühr beträgt für nicht Vereinsmitglieder 5€, für Vereinsmitglieder 3€. , Vereinsmitglieder U18 sind von der Gebühr befreit.

Über eine hohe Teilnehmerzahl würden wir uns sehr freuen.

Die Schachfreunde der Svgg. Plettenberg wünschen auf diesem Wege allen Schachfreunden besinnliche Feiertage.

Marc Schulze

 

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 17. Dezember 2015 um 18:49 Uhr
 
Die Zweite gewinnt in Brilon
Geschrieben von: Manfred Nölke   
Dienstag, den 15. Dezember 2015 um 14:09 Uhr
Zum Kellerduell musste unsere Zweite am Sonntag nach Brilon reisen. Ein Sieg musste her, damit das Abstiegsgespenst nicht all zu weit in unsere Köpfe kriechen sollte.

 

Während das Plettenberger Team aus dem Vollen schöpfen konnte und alle Stammspieler an Bord waren, mussten sich die Gastgeber mit zwei Ersatzspielern an die Bretter setzt.

 

Diesen Vorteil wussten die Mannen um Mannschaftsführer Manfred Nölke auch schnell zu nutzen, denn sowohl Bernd Neumann als auch Roland Krämer machten nicht lange Federlesens und punkteten sicher. Als dann nach gut zweieinhalb Stunden auch noch Jörg Warmbier und Frank Wichmann zwei sichere Siege einfuhren, war der Kampf quasi schon entschieden. Zwar war es dann bitter, dass Marek Maniocha in besserer Stellung auf Zeit verlor, aber dieses Manko wusste Manfred Nölke durch einen schönen Angriffssieg wieder weg zu machen. Als dann auch noch Dirk Jansen gewannschraube sich auch das Ergebnis in erstaunliche Höhen. Leider verlor Oliver Klippert in Zeitnot etwas den Faden sodass er sich nach etwas mehr als 4 Stunden zum Endstand von 6:2 geschlagen geben musste.

 

Längst sind natürlich nicht alle Messen gelesen, aber zumindest war dies ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt!

 

 
Die Erste verliert gegen Münster
Geschrieben von: Manfred Nölke   
Sonntag, den 22. November 2015 um 15:11 Uhr
In der NRW Oberliga musste unsere Erste heute gleich auf fast alle verzichten. Das ist von der Terminplanung dumm gelaufen aber nicht mehr zu ändern. So mussten gleich neben unseren Stammersatzkräften auch noch 3 Spieler aus der Zweiten in der Spitzenmannschaft aushelfen. Das war gegen Münster einfach zu viel des Guten. So verlor man am Ende trotz großer Gegenwehr mit 2,5-5,5. Einzig Max Bouaraba konnte am 2. Brett voll punkten. Thorsten Haub, Dawid Pieper und Marc Schulze konnten je einen halben Zähler beisteuern. Geschlagen geben mussten sich alle ab dem 5 Brett. Das waren Mike Richardt, Oliver Klippert, Marek Maniocha und Jörg Warmbier.

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 8 von 63